Meine Nominierung zum Liebster Award

Meine Nominierung zum Liebster Award

Wow – da hab ich nicht schlecht geschaut, als ich von Outdoor-Familien-Glück zum Liebster Award nominiert wurde 🙂 Dieser Award wurde ins Leben gerufen, um junge bzw. unbekannte Blogs bekannter zu machen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich vorzustellen und zu vernetzen. Ich bedanke mich recht herzlich bei Natalie für die Nominierung und empfehle allen LeserInnen, mal bei ihr vorbei zu schauen (vor allem wenn ihr abenteuerlustige Kids habt) 🙂

Was muss man bei diesem Award nun tun? Die genauen Spielregeln findet man bei The Global Aussie. Kurz gesagt geht es darum, 11 Fragen zu beantworten und danach einige weitere junge Blogs zu nominieren und ihnen ebenfalls 11 Fragen vorzugeben. Hier findet ihr nun meine Antworten auf die Fragen, die ich gestellt bekommen hab.

Meine Antworten

  1. Wie bist du auf das Thema für deinen Blog gekommen bzw. was hat dich dazu bewegt, dieses Thema auszuwählen?  Mein Mann und ich haben in unseren gemeinsamen fünf Jahren ziemlich viele Reisen unternommen, und dirket eine Sucht danach entwickelt. Als ich letztes Jahr dann einmal so schmerzhaftes Fernweh gehabt hab – und ich meine das wirklich ernst, mir ist es so richtig dreckig gegangen – habe ich die Idee geboren, mich einfach auf durch einen Blog mit dem Reisen zu beschäftigen, damit das Fernweh aushaltbar ist. Da ich ja Psychologin bin, auf Reisen sehr gut reflektieren kann (vor allem mich selbst 😉 ) und unsere Trips immer als sehr heilsam für meine verquere psychische Befindlichkeit empfunden habe, war klar, dass die Richtung für mich dahin geht, psyschologische Blickwinkel einfließen zu lassen.
  2. Welche Themen interessieren dich auf anderen Blogs? Ich mag total abgefahrene Geschichten und solche mit viel Emotion. Da kommt einfach die Psychologin in mir durch 😉 Also irgendwelche besonders spannenden Erlebnisse fesseln mich immer sehr. Außerdem mag ich Berichte über besonders schöne Orte mit den Fotos dazu. Ich bin ein absolut visueller Typ und liebe Bilder.
  3. Welches ist dein liebster Artikel in deinem eigenen Blog?  Puh, schwierig. Aber ich denke, es ist der Artikel darüber, warum ich mich auf Reisen so frei fühle.
  4. Wenn du ein Charakter in einem Buch sein könntest, wer wärst du gerne? Ganz klar: Sherlock Holmes. So intelligent wär ich nämlich gern. Der durchblickt einfach alles, diese Fähigkeit wünsch ich mir für meinen Job. Ich bin eher die, die mal eine Stunde auf der Leitung steht 😀 Seine Auffassungsgabe beeindruckt mich. Außerdem ist er, wenn man seine Figur näher kennt, ein so richtig abgefahren kaputter Typ, das find ich unglaublich spannend!
  5. Berge oder Meer?  Am liebsten in Kombination – auf den Berg rauf wandern (oder klettern) und dann auf´s Meer blicken.
  6. Welches war dein schönstes Reiseziel?  Gemein – da gab´s so viele. Aber, einfach weil es so schön und emotional war, ist es doch unser Trip in den Cinque Terre. Da hab ich ja, während wir den Weg gewandert sind, mit Blick auf das Meer und Vernazza meinen Heiratsantrag bekommen.
  7. Welches Ziel möchtest du unbedingt zukünftig noch bereisen?  Wie viel Zeit habts ihr denn? Die Liste ist lang 😉 Für das nächste Jahr nehme ich mir jedenfalls Marokko vor, und unser ganz großer Traum ist Austrialien und Neuseeland. Und der Iran.
  8. Was war das Aufregendste, was du in deinem Leben getan/erlebt hast?  Ohne viele Vorkenntnisse, und etwa 14 Jahre nach meiner Panikattacke in einer Kletterwand bin ich als ersten Klettersteig in meinem Leben den auf den Dachsteingipfel rauf geklettert. Nach den ersten Metern dachte ich, ich hör auf, aber der Bergführer war ein unglaublicher Motivator und hat mir ganz viel meiner Angst genommen. Heute liebe ich es 🙂
  9. Wenn du die freie Wahl hättest, wen auf der ganzen Welt würdest du gerne mal zum Essen einladen?  Also entweder meine Lieblingssänger Billy Joe Armstrong von Green Day, oder, falls der keine Zeit oder Lust hätte, vermutlich meine Eltern – sie wohnen zwar nur eine Stunde entfernt, aber ich glaube sie waren noch nie bei uns zum Essen. Und das, obwohl ich eigentlich ganz gut kochen kann 😉
  10. Gedrucktes Fotobuch, klassisches Fotoalbum oder auf der Festplatte; wie bewahrst du deine Fotos auf? Die schönsten Fotos werden in der Wohnung aufgehängt. Früher habe ich sehr oft Fotobücher gemacht, jetzt ist der Blog mein Album. Digital selbstverständlich auch, doppelt gesichert auf PC und Festplatte.
  11. Wenn du jetzt aufstehen, losgehen und das tun könntest was du wolltest, was wäre es genau in diesem Moment?  Naja, ich werde das auch gleich machen – aufstehen und die Stadt Schwaz erkunden 🙂 Das passt mir ganz gut so wie es gerade ist. Aber wenn ich noch eines draufsetzen könnte, würd ich heute nochmal einen der vielen Klettersteige hier in Tirol gehen. Im schnell erreichbaren Umfeld von Graz sind wir ja leider nicht mir so vielen Klettersteigen gesegnet, deshalb komm ich zuhause nicht so oft dazu.

10 Dinge über mich

  1. Ich bin eigentlich Burgenländerin und liebe doch die Berge
  2. Wenn ich nicht Psychologie studiert hätte, wäre ich wahrscheinlich Lehrerin geworden
  3. Mein inneres Kind ist gr0ß – und laut
  4. Mein Lieblingswein aus Italien ist ein guter Valpolicella Ripasso, aus Österreich ein südburgenländischer Blaufränkischer
  5. Beim Schreiben kann ich mich besser ausdrücken als beim Reden
  6. Denn: ich rede meistens bevor ich denke
  7. Mein großer Traum ist ein Haus am Gardasee
  8. Ich bin zwar Atheist, laufe aber dennoch in jede Kirche um sie mir anzuschauen
  9. Ich mach mit über 30 immer noch gern Party, aber die Nachwehen dauern mittlerweile länger an
  10. Ich bin Vegetarier

So, jetzt wisst ihr noch ein wenig mehr über mich 🙂

Nominierung

Ich nominiere

  • Klaus von Hard Rock Travels, weil ich ihn schon persönlich kennen lernen durfte und er und seine Freundin total liebe Leute sind. Außerdem muss ich mich noch für die vielen Guadeloupe-Tipps revanchieren 😉
  • Wanderknolle, weil für sie Genuss genauso wichtig ist wie für mich
  • Vany Visits, weil sie so tolle Fotos auf ihrem Blog und ein Auge für andere Perspektiven hat
  • A-fabulous-world, weil ich es einfach richtig cool finde, dass sie sich einfach mit ihrem Bus auf den Weg gemacht haben

Und, abseits der Reiseblogger-KollegInnen nominiere ich auch noch die beiden Grazer Blogger

  • Georg Rittstieg mit seinem Blog vonRittburg, weil er so wichtige Sachen zur Selbstliebe schreibt, und wir uns gegenseitig immer wieder pushen. Außerdem hab er mir über die ersten WordPress-Kämpfe hinweggeholfen 🙂
  • Sophia Bambina, weil sie eine unglaublich liebenswerte verrückte Frau ist, die sich ausdrücken kann, dass ich blass werde! Außerdem lieben wir Männer aus derselben Familie 🙂

 

Außerdem möchte ich noch ein paar Worte über einen meiner Lieblingsblogs verlieren, der schon beim Award mitgemacht hat und bereits etwas mehr Reichweite hat. Und zwar ist das Wandernd – mein Reiseblog. Er ist wunderbar informativ, lustig zu lesen, zeigt wunderschöne Fotos und ist herrlich vielseitig. Außerdem habe ich hier erfahren, dass ich nicht die einzige bin, die so Italienvernarrt ist 😉 Ihre Italienkarte ist der absolute Hammer 🙂 Schaut mal rein!

Die Fragen

Ich habe mir für euch auch Fragen ausgedacht, und ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten. Wichtig ist, dass ihr auf alle Fälle die Spielregeln nochmal durchlest! Falls ihr nicht mitmachen wollt, ist das jetzt auch ok. Soll sich ja keiner gezwungen fühlen. Falls ihr Lust habt mitzumachen, viel Spaß beim Beantworten 🙂

  1. Wenn euer Leben eine Geschichte wäre, mit welchem Satz würde sie beginnen und enden?
  2. Bei welchen Gedanken musst du zwangläufig lächeln?
  3. Angenommen es gibt Reinkarnation – wer oder was warst du in der Vergangenheit?
  4. An welchen Ort zieht es dich immer wieder?
  5. Wo möchtest du unbedingt noch hin?
  6. Was genau war dein Beweggrund, einen Blog zu starten?
  7. Welche fünf Songs dürfen für dich auf keiner Reiseplaylist fehlen?
  8. All-inklusive oder Wildcamping?
  9. Welche versteckten Talente stecken in dir?
  10. Wenn nicht nur durch Raum, sondern auch durch die Zeit reisen könntest, was würdest du dir dann gerne anschauen wollen und warum?
  11. Wenn du dich einmal komplett verlierst, wobei oder wo kannst du dich gut wiederfinden? Was erdet dich?

Nun seid ihr dran – die Nominierten mit dem Beantworten der Fragen wenn sie Lust haben, und die LeserInnen mit dem erkunden der genannten Blogs 🙂

 

Merken

Verbreitung erlaubt :-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*