Unterwegs auf hoher See: Tipps für Aktivitäten am Schiff

Unterwegs auf hoher See: Tipps für Aktivitäten am Schiff
Unterwegs auf hoher See - Tipps für Aktivitäten am Schiff #kreuzfahrt #tipps #schiff #aktivitätenamschiff #aufhohersee #kreuzfahrttipps #reisen #blog
Unterwegs auf hoher See – Tipps für Aktivitäten am Schiff

„Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön“ – schon in dem Kinderlied wird über die Freuden eines Aufenthalts auf hoher See berichtet. Auf unserer Transatlantik – Kreuzfahrt hatten wir Gelegenheit zu erfahren, wie es sich anfühlt, sechs Tage nur von Ozean umgeben zu sein. Sechs Tage, in denen wir für alles Mögliche Zeit fanden: Entspannung, Sport und eine Vielzahl an Aktivitäten am Schiff.

Ich muss aber schon gestehen: im Vorfeld hatte ich ein wenig Bammel vor diesen vielen Seetagen. Kein Internet, immer dieselben Menschen und nur Meer um uns herum! So richtig wusste ich nicht, was uns dabei wohl erwarten würde und wie wir uns die Zeit am Schiff vertreiben könnten. Umso erstaunter war ich, als wir nach sechs Tagen in Barbados anlegten, und ich feststellen musste: die Seetage sind ja fast wie im Fluge vergangen und wir haben so viel gemacht! Falls du auch zweifelst und nicht weißt, wie du die Zeit an Bord totschlagen sollst, lass dich von meinen Tipps, was man auf hoher See tun kann, inspirieren.

Am Atlantik sieht man tagelang weit und breit nur Wasser
Am Atlantik sieht man tagelang weit und breit nur Wasser

Seetage: eine Besonderheit

Natürlich muss man nicht gleich eine Atlantiküberquerung machen, um in den Genuss eines Seetages zu kommen. Auch im Rahmen von Mittelmeerkreuzfahrten gibt es oft Seetage, wenn die Distanzen groß sind (zum Beispiel von Barcelona nach Malta). So ein Tag zwischendurch tut dann oftmals ganz gut, wenn man vorher schon jeden Tag mit vielen Eindrücken konfrontiert war.

Reihen sich allerdings mehrere Seetage aneinander, darf man sich schon mal etwas Gedanken darüber machen, wie man die Zeit verbringen und nutzen will. Ein wenig Vorbereitung ist schon alleine deshalb nützlich, um dann auch das richtige Zeug dafür mitzuhaben oder sich nach Angeboten am Schiff zu erkundigen. Kein Geheimtipp, aber wirklich nützlich: Studiere die Bordzeitung. Hier findest du alle Informationen, die dir helfen können, deinen Tag zu strukturieren.

15 Tipps für Aktivitäten am Schiff auf hoher See

Viel Schlafen

Zuhause jammert man doch oft, dass der Alltag so stressig ist und man so vielen Verpflichtungen nachkommen muss, oder? Am Schiff gibt es diese nicht, also nutz die Zeit, um mal so richtig faul zu sein und auszuschlafen. Sich am Nachmittag einfach mal eine Stunde auf´s Ohr hauen? Ja warum nicht! Du hast die Freiheit, den ganzen verlorenen Schlaf des letzen Jahres aufzuholen – nutz sie 😀 !

Auf einer Liege an Deck am Kreuzfahrtschiff
Füße hoch, genießen und zwischendurch schlafen

Digital Detox betreiben und genießen

Natürlich bieten viele Reedereien mittlerweile ein Internetpaket an. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die allerdings sehr teuer sind und nur mäßig gut funktionieren. Und selbst bei Schiffen, die das WLAN schon im Preis inbegriffen haben, wird es mit dem Internet auf hoher See eng – immerhin gibt es mitten am Atlantik nicht mal ein Fernsehsignal.

Ich konnte es mir absolut nicht vorstellen, wie es wohl 6 Tage ohne Internet sein würde. Tja, es war leichter als gedacht! Und ich war überrascht, wie viel Zeit ich plötzlich für mich selbst hatte – ohne das Diktat, immer alles checken zu „müssen“. Die Welt hat sich weitergedreht, es ist nichts nennenswertes passiert in der Zwischenzeit und ich habe die Stunden einfach wieder viel bewusster wahrgenommen. Ich empfehle dir also: pfeif auf hoher See auf das Internet und genieße die wundervollen Seetage!

Sich durchfuttern

Leider haben die meisten Köche auf einem Kreuzfahrtschiff richtig viel drauf und kochen göttlich – was bedeutet, dass man am liebsten alles kosten würde, obwohl man nicht mehr hungrig ist. Wir haben gefühlt tatsächlich den ganzen Tag nur gefuttert – ein Stückchen hier, eines von dort, und das kleine Törtchen mit der Pistazie oben drauf geht auch noch! Vom feinen Dinner am Abend dann ganz zu schweigen – damit war der kulinarische Tag eigentlich nur noch perfekt.

Aber wenn man schon die Zeit und Gelegenheit hat, die schönsten und besten Kreationen zu kosten, warum nicht? Schließlich ist man im Urlaub und darf sich auch mal etwas gönnen. Und wenn dann trotz Sättigungsgefühl die unglaublich leckere Paella aufgetischt wird, dann muss man ja einfach zugreifen, oder? So verbringt man dann einige Stunden am Tag damit, den kulinarischen Künsten der Köche Respekt zu zollen 😉

Melonen am Schiff
Manchmal tut es auch eine leichte Leckerei

Ins Fitnessstudio gehen

Damit man aber ob des vielen Essens nicht mit 10 Kilo mehr nach Hause kommt, bietet sich ein wenig Workout im Fitnessstudio an. Beinahe jedes Schiff verfügt über einen solchen, und ist meist kostenlos zu benutzen. Wir haben hier gut und gerne ein bis zwei Stunden am Tag verbracht, die verschiedensten Gerätschaften ausprobiert und uns am Crosstrainer ausgepowert.

Wem dort zu viele Menschen sind oder mehr nach Bewegung an der frischen Luft ist: viele Schiffe haben auch eine Joggingbahn und einen eingezäunten Sportplatz, an dem man sich austoben kann. Es gibt also keine Ausrede mehr dafür, dass man leider keinen Sport machen konnte im Urlaub 😉 . Übrigens: wer am Schiff immer die Treppe statt dem Lift nimmt, bleibt mindestens genauso fit und verbrennt die Kalorien der zusätzlich gefutterten Paella!

Fitnessstudio an Bord ist eine wichtige Aktivität am Schiff
Fleißig die zuvor gefutterten Kalorien abbauen

Wellnessen

Gibt es auf deinem Schiff einen Wellnessbereich? Ja perfekt! Dann gönn dir ein paar feine Stunden dort. Du kannst in der Sauna schwitzen, eine Massage genießen, die Kosmetikerin besuchen oder dir die Nägel fein machen lassen.

Es kann außerdem wunderbar entspannend sein, einfach gaaaaanz lange im warmen, blubbernden Whirlpool zu sitzen. Wann hat man das denn zuhause schon? Nach so einer Session im „Eierkocher“ schläft, liest oder isst es sich doch gleich wieder viel entspannter!

Endlich mal wieder viel Lesen

Ich habe gefühlt 100 Bücher auf meinem Kindle und im Regal, die nur darauf warten, von mir gelesen zu werden. Geht es dir auch so? Fein, dann nutz die vielen freien Stunden auf hoher See und lies, bis dir die Augen zufallen. Ich habe während den Seetagen auf unserer Atlantik – Kreuzfahrt ganze vier Bücher ausgelesen. Zuhause brauche ich dafür ein oder zwei Monate, weil ich entweder zu müde bin oder mir die Zeit nicht nehme.

… oder schreiben

Du schreibst auch so gern wie ich? Wunderbar, nun hast du genügend Zeit dafür! Das Schreiben gehört vielleicht zu den ungewöhnlicheren Aktivitäten am Schiff, aber es ist super möglich, dieses Hobby an Bord auszuüben. Egal ob am Laptop im Sonnenschein mit einem feinen Cocktail, im Tagebuch in einer ruhigen Ecke mit Klavierbegleitung oder die Postkarten an der Bar – schreiben geht fast immer und überall. Falls du Block und Stift vergessen hast: kein Problem, du kannst diese Sachen an Bord auch kaufen!

Am Laptop schreiben am Schiff
So lässt es sich eigentlich ganz fein arbeiten

Sich vom Animationsteam motivieren lassen

Manche hassen sie, manche sind ganz glücklich darüber, dass es sie gibt: Animationsteams. In jedem Fall sorgen sie dafür, dass es genügend Programm an Bord gibt! Ob Sprach- oder Tanzkurs, ob Aerobic oder Yoga: Langeweile ist keine Option. Wer sich nicht zu schade dafür ist, vor allen Leuten Aufgaben zu bestreiten, kann auch bei den verschiedensten Wettbewerben mitmachen, die das Animationsteam anbietet.

Ich bin ja eine begeistere Wettbewerbsteilnehmerin, und habe mich sowohl für einen Gesangscontest als auch fürs Speerwerfen mit einer Schwimmnudel hergegeben. Bei letzterem habe ich sogar gewonnen und eine Badetasche als nettes Goodie erhalten 😀 .

Leute kennen lernen

Natürlich ist man auf einem Kreuzfahrtschiff nicht alleine an Bord. Oftmals gibt es tausende Mitreisende aus den unterschiedlichsten Nationen. Da bietet es sich doch an, einmal die eine oder andere Unterhaltung zu führen! Abgesehen von unseren netten Tischnachbarn haben wir so viele Menschen kennengelernt. Egal ob im Pool, an der Bar, beim Vögel beobachten an Deck oder einfach irgendwo anders auf dem großen Schiff: Gelegenheit, mit anderen Leuten in Kontakt zu kommen, gibt es genug.

Großes Kreuzfahrtschiff auf hoher See
Schiffe sind groß – irgendwo kommt man sicher mit jemandem ins Gespräch

An einer Schiffsführung teilnehmen

Ein besonderes Highlight der vielen Seetage über den Atlantik war eine Schiffsführung. Nicht kostenlos natürlich, aber sehr interessant. Die deutsche Hostesse an Bord zeigte uns Bereiche, die man sonst als Gast sicher nicht zu sehen bekommt: die Küche, die Wäscherei, das Lebensmittellager, verschiedene Werkstätten, die Crewbar, und sogar die Brücke. Man erfährt dabei viel über das Leben an Bord, über die verschiedenen Berufe und Nationen der Crew, die Abläufe und hat Gelegenheit zu Gesprächen mit dem Chefkoch, den verschiedenen Abteilungsleitern und sogar dem Kapitän.

Solche Bereiche sieht man nur bei einer Schiffsführung
Solche Bereiche sieht man nur bei einer Schiffsführung

Ein Fotoshooting machen

Zugegeben: manchmal nerven die FotografInnen an Bord. Speziell wenn sie am Abend durch das Restaurant streifen und unbedingt ein halbherzig schönes Foto schießen wollen, dass man dann um viel Geld kaufen kann. Mein Tipp: Spart euch das Geld für diese unschönen Schnappschussfotos, und investiert gleich in ein professionelles Fotoshooting. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: entweder man sucht am Abend eines der mobilen Studios auf, oder man bucht ein privates Shooting.

Wir haben letzteres gemacht. Der Spaß war zwar nicht billig (für 12 Fotos – digital + gedruckt – haben wir 200€ bezahlt), aber da es unsere Hochzeitsreise war, wollten wir tolle Erinnerungsfotos haben. Der Vorteil: diese Fotos macht sicher der/die CheffotografIn, und das überall am Schiff. So haben wir sowohl in der Dämmerung auf dem Balkon unter den Rettungsbooten, im Innenbereich und im Sonnenschein an Deck Fotos gemacht. Mit dem Ergebnis sind wir sehr happy und konnten eine ewige Erinnerung mit nach Hause nehmen!

Professionelles Fotoshooting an Bord eines Schiffes

Zeit zum Spielen

Wann hast du das letzte Mal gespielt? Wir kommen im Alltag ja leider viel zu wenig dazu. Am Schiff auf hoher See bietet es sich aber richtig gut an, einmal wieder ausgiebig zu spielen. So verbrachten wir fast jeden Abend vor dem Abenddinner in der Grand Bar, bestellten uns einen Cocktail und spielten Karten. Und wir waren beileibe nicht die einzigen – auf beinahe allen Tischen in dem Bereich wurden die Karten gezückt! In den Bibliothek gab es außerdem die Möglichkeit, sich Brettspiele auszuleihen, und fast jeden Nachmittag konnte man beim Bingo mitspielen. Diese Gelegenheit haben wir aber nicht genutzt, denn uns hat es ein anderes Spielzeug angetan: die Rutsche! Richtige Speedchallenges haben wir uns hier geliefert, und gemeinsam mit anderen rutschbegeisterten Erwachsenen den Kindern ziemlich die Show gestohlen 😉 .

Karten spielen am Schiff
Wer besiegt heute wen? – Jeden Abend dieselbe Frage!

Tanzen und Feiern

Eine gute Nachricht für alle Party-People: gerade auf Seetagen geht abends die Post ab! Die Leute sind nicht müde vom Sightseeing, ausgeschlafen (siehe Tipp 1) und das Animationsteam bemüht, es den Leuten so lustig wie möglich zu machen. Ob eine „Bye-Bye-Europe“, „Around the Word“ oder „La notte bianca“ – Party, gute Stimmung ist garantiert.

Aber auch wer es gerne ruhiger mag, kommt auf seine Kosten. Schließlich spielen in den verschiedenen Bars die unterschiedlichsten MusikerInnen – von Klaviermusik bis Popband ist also alles dabei. Irgendwo wird auch immer getanzt, und das nicht nur abends! Wir waren wirklich erstaunt, wie fit manche ältere Paare sind, weil sie von Mittag bis Abend mit nur kurzen Unterbrechungen getanzt haben. Also ab auf die Tanzfläche und ab geht´s!

Party am Kreuzfahrtschiff
Partystimmung an Deck

Faul in der Sonne liegen

Was wäre denn Urlaub, ohne sich nicht mal die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen? Besonders, wenn man in südlichen Gefilden unterwegs ist, kann man sich in die Badeklamotten werfen und an den oberen Decks ordentlich Vitamin D tanken.

Auf unserer Transatlantik – Kreuzfahrt im Dezember haben wir eine interessante Erfahrung gemacht: mit jedem Seetag wurde es ein Stückchen wärmer und sonniger. Während wir bei unserer Abreise auf Madeira noch mit langem Shirt in der Sonne lagen und mit Wind zu kämpfen hatten, herrschte wenige Tage später schon Karibikfeeling! So funktioniert Akklimatisierung eigentlich wunderbar 😀 .

Zeit zu zweit

Der letzte Tipp für Aktivitäten am Schiff ist einer für die Liebe! Hey, wenn du nicht gerade alleine unterwegs bis, nutz die Zeit mit deinem Reisepartner bzw. deiner Reispartnerin! Macht euch eine wunderschöne Zeit, redet über Gott und die Welt, macht verrückte Pläne und lernt euch noch ein wenig besser kennen.

Paare bekommen bei einer Schifffahrt mit mehreren Seetagen außerdem die Gelegenheit, endlich mal wieder genug Zeit zum Kuscheln und Schmusen zu haben! Bleibt in der Früh einfach so lang im Bett, wie es euch gefällt, oder zieht euch unter Tags einfach mal für spontanen Sex in die Kabine zurück. Ihr seid schließlich im Urlaub, ohne Zeitplan und mit massig Freiheit. Wer mit Kindern reist, sollte die Gelegenheit der Kinderclubs nutzen und sie dort ihren Spaß haben lassen – und ihr kümmert euch in der Zwischenzeit um euch 😉 .

Kuss am Schiff
Zeit für Romantik gibt´s bei einer Atlantiküberquerung genug

Keine Langeweile auf hoher See

Du siehst also, es ist eigentlich kaum möglich, auch auf mehreren Seetagen hintereinander Langeweile aufkommen zu lassen. Es gibt so viele Gelegenheiten, sich zu beschäftigen oder eben das Nichtstun zu genießen. Die Möglichkeiten für Aktivitäten am Schiff sind vielseitig und abwechslungsreich, doch im Endeffekt entscheiden sich gut verbrachte Seetage nur daran, was du draus machst! Ideen konntest du dir hier wohl holen, und vielleicht fallen dir noch weitere Aktivitäten für die Fahrt auf einem Ozean ein – ich freue mich darüber, wenn du sie in den Kommentaren mit mir teilst!

Atlantik und Wolken


Verbreitung erlaubt :-)


8 thoughts on “Unterwegs auf hoher See: Tipps für Aktivitäten am Schiff”

  • So eine Schiffsreise wäre nicht meins. Ich weiß auch nicht warum.
    Aber deine Tipps sind toll. Ich wusste nicht und hätte auch nicht erwartet, dass man tatsächlich ein Fotoshooting auf einem Schiff machen kann.
    Schön, dass ihr so eine tolle Hochzeitsreise hattet. Ich glaube, ich hätte mir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, viel gelesen und geschlafen 😀

    Ganz liebe Grüße,
    Michelle <3

  • Leider bin ich seekrank und mir hilft leider gar nichts – außer flach liegen. -.- Aber an sich echt tolle Tipps, die du da zusammengestellt hast!
    Ich habe früher total gern geschnapst (also das Kartenspiel gespielt^^). Sollte ich mal wieder machen bzw. meinem Mann beibringen. Danke fürs Erinnern! 🙂
    Das Foto mit der Spiegelung von euch ist übrigens echt wunderschön!!! Und auf der Hochzeitsreise kann man sich so was schon mal gönnen. 😉

    Ganz liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

    • Danke dir! Haha, ja das musst du ihm beibringen – wir spielen es im Flugzeug, am Strand oder auch gern mal im Zelt wenns regnet. Man braucht ja echt nicht viel mit dazu 😉
      Oh danke, ja das haben wir auch gesagt – man gönnt sich ja sonst nix 😉 LG

    • Danke! Ja das freut mich, dass ich dich zu deinem Traumberuf inspirieren konnte 😉 Aber im Ernst: Ich glaub die großen Schiffe suchen immer wieder Fotografen! LG Barbara

  • Hallo Liebes, danke für den tollen Bericht mit den tollen Tipps! 🙂
    Ich war letztes Jahr mit meiner besten Freundin zum ersten Mal auf der AIDA und wir fanden es großartig! Besonders gut sind wirklich ab und zu dann mal die Seetage, um einfach runterzukommen und zu entspannen. Und du hast Recht: Lesen, Schlafen, Futtern & mal ohne Handy & Internet zu sein, sind hier auf jeden Fall die besten Tipps, um die Zeit zu genießen! 🙂
    Liebe Grüße
    Katha

    https://katha-strophal.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*