Romantik, Wellness und Action – der perfekte Pärchenurlaub in Ramsau am Dachstein

Romantik, Wellness und Action – der perfekte Pärchenurlaub in Ramsau am Dachstein
Pärchenurlaub in Ramsau am Dachstein #ramsau #dachstein #pärchenurlaub #paar #romantik #action #berge #steiermark #österreich
Pärchenurlaub in Ramsau am Dachstein

Was macht man als abenteuerlustiges Paar am ersten Hochzeitstag? Diese Frage stellte sich mein Mann und organisierte einen perfekten Pärchenurlaub übers Wochenende in einer der schönsten Regionen Österreichs – dem Dachsteingebiet.

Was man dort alles anstellen kann, verrate ich dir in diesem Beitrag, mit dem ich auch an der außergewöhnlichen Blogparade von Ilona von Wandernd zum Thema „Die schönsten Reisen ohne Kinder“ teilnehme.

Pärchenurlaub in der Ramsau am Dachstein

Anreise und Unterkunft

Obwohl die Ramsau noch in der Steiermark – dem grünen Herz Österreichs – liegt, ist der Weg von Graz dorthin in etwa gleich weit wie von München. Nach etwa 2 1/2 Stunden Fahrzeit befinden wir uns in einer gänzlich anderen Landschaft als in der Landeshauptstadt. Die Fahrt durch das Ennstal führt uns an immer höher werdenden Bergen vorbei am Grimming und schließlich zweigen wir vor Schladming ab. Der Dachstein, der höchste Berg der Steiermark, lacht uns nun an und zaubert Berfexen wie uns ein Lächeln auf die Lippen!

Harry wollte für unseren Hochzeitstag ein ganz besonders schönes Hotel wählen und entschied sich für das Hotel Annelies *. Damit hat er den Nagel voll auf den Kopf getroffen! Das große Zimmer mit traumhaftem Ausblick auf die Berge, eine ausgezeichnete Küche, ein wunderschöner Wellnessbereich mit Saunen und Infinity-Pool sowie eine großartige Gastfreundschaft machten dieses Wochenende zu einer perfekten romantischen Auszeit für uns zwei.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt im Hotel Annelies
Wir haben uns sehr wohl gefühlt im Hotel Annelies
Ausblick vom Balkon auf Dachstein
Fein, wenn man vom Balkon auf die Berge blickt!

Aktivitäten

Gemeinsam genießen

Das Genusswochendende fing mit Prosecco und Kuchen zur Begrüßung bereits gut an. Da wir Hochzeitstag feierten und Harry sich bereits im Vorfeld mit dem Hotel in Verbindung setzte, wurde zu meiner Überraschung der Tisch fürs Abendessen in unseren Hochzeitsfarben gedeckt und ein hübscher Blumenstrauß wartete bereits auf mich. Mit den Kerzen, dem grandiosen Essen und dem Wein wäre der Abend ja schon perfekt gewesen – doch ich durfte nochmal staunen, als die Kellnerin zur Feier des Tages mit einer Torte hereinspaziert kam 🙂 . Den romantischen Abend ließen wir dann noch mit einer Flasche Wein im Zimmer ausklingen.

Tisch in rot grün weiß zum Hochzeitstag
Wir haben unser Hochzeitstagsdinner sehr genossen
Torte im Hotel Annelies
Lecker Torte!

Auch wenn der nächste Tag eher unter einem sportlichen Stern stand, so kam der kulinarische Genuss dennoch nicht zu kurz. Am Frühstücksbuffet musste ich mich schwer zurückhalten, um nicht zu vollgefuttert auf den Klettersteig zu gehen – einen Absturz wegen zu schwerem Magen wollte ich nicht riskieren 😉 . Dafür schmeckte unsere Torte zum Kaffee am Nachmittag umso besser, und das Abendessen war – wie bereits am Vortag – ausgezeichnet. Das Hotel Annelies sorgt also bestens dafür, dass man trotz Bewegung am Berg ja kein Gramm abnimmt!

Essen im Hotel Annelies
Das Essen ließ keine Wünsche offen!
Kaffee und Kuchen im Hotel Annelies
Eine kleine Stärkung nach dem Bergabenteuer auf der Hotelterrasse

Gemeinsam entspannen

Eines unserer liebsten Hobbies ist neben den Bergabenteuern und dem Reisen auch das Saunieren (dabei haben wir uns damals übrigens auch kennen gelernt 😉 ). Somit kam uns der Wellnessbereich im Hotel also gerade recht! Zunächst ein wenig im Infinitypool schwimmen, und anschließend ein paar Mal ordentlich in der Sauna einheizen – das war unsere perfekte Nachmittagsbeschäftigung an beiden Tagen. So konnten wir unsere Seelen fein baumeln lassen und abschalten. Und da außer uns offenbar niemand auf 90°C heiße Luft stand, hatten wir die finnische Sauna ganz für uns allein. Private Wellness im Pärchenurlaub sozusagen – wie passend zum Hochzeitstag 😀 .

Im Infinity Pool im Hotel Annelies
Es gibt wirklich schlechtere Momente im Leben 😉

Gemeinsam den Berg bezwingen

Klettersteigfreunde können in der Gegend rund um den Dachstein aus dem vollen Schöpfen – ein wesentlicher Grund, warum Harry diese Region für uns ausgewählt hat. Denn für uns gehört zu einem perfekten Pärchenurlaub nicht nur Romantik und Entspannung, sondern auch Action. Und hier in der „Wiege der Klettersteige“ befinden sich nicht nur die ältesten Via Ferrate Österreichs, sondern auch besonders viele. 19 Klettersteige findet man hier, von leicht bis schwer ist alles dabei.

Action Pärchen am Klettersteig
Zu zweit den Berg besteigen macht nicht nur Spaß, sondern auch stolz

Wir entschieden uns – da wir große Fans von Klammen sind – für zwei Steige in der Silberkarklamm. Die anfängliche Überlegung, für die erste Tour des Jahres vielleicht einen Kinder- und Jugendklettersteig zu wählen, verwarfen wir und entschieden uns für die knackige Variante. So ging es zuerst den „Hias„-Klettersteig (Schwierigkeitsgrad D) hinauf, der wunderschön an der Klamm entlangführt und man also meist das Wasser unter sich tosen hört.

Der "Hias"-Klettersteig befindet sich direkt in der Silberkarklamm
Der „Hias“-Klettersteig befindet sich direkt in der Silberkarklamm

Nach einer kurzen Rast in der Silberkarhütte mit einem anständigen Radler gingen wir noch den „Siega“ (C/D), der dann einen atemberaubenden Anblick von oben bietet. So steht man also unterhalb der Wasenspitze, schaut in die Ramsau und das Ennstal hinab und kommt sich neben all dem Stolz, den Berg bezwungen zu haben, plötzlich ganz klein vor. Der Abstieg erfolgte durch die Klamm, was ein wunderbarer Abschluss der Tour war.

Die Silberkarhütte und darüber die Wasenspitze - ein traumhafter Anblick
Die Silberkarhütte und darüber die Wasenspitze – ein traumhafter Anblick

Falls du wissen willst, welche tollen Klammen es in der Steiermark so gibt, klick dich rein zu meinem Artikel Durch die Klamm – Wasserwanderungen in der Steiermark


Die Silberkarklamm ist wild und wunderschön
Die Silberkarklamm ist wild und wunderschön

Weitere Aktivitäten in der Umgebung

Am letzten Tag wollten wir natürlich noch nicht sofort nach Hause fahren, sondern den Norden der Steiermark noch ordentlich auskosten. Außerdem galt unsere Dachstein-Sommercard noch, die man bei Übernachtungen in der Region dazu bekommt.

Nach einem letzten traumhaften Frühstück und einer sehr netten Verabschiedung vom Hotel inklusive Geschenk düsten wir also los zum steirischen Bodensee. Wesentlich kleiner als sein berühmter Namensvetter in Vorarlberg, dafür aber auch idyllischer, liegt er auf 1157m Seehöhe in der Gemeinde Aich und ist über eine Mautstraße erreichbar. Wir spazierten zum imposanten Wasserfall, und wären nicht eigenartig dunkle Wolken aufgezogen, hätten wir den Aufstieg zum Hüttensee oberhalb des Wasserfalls gewagt.

Der steirische Bodensee ist ein echtes Naturjuwel
Der steirische Bodensee ist ein echtes Naturjuwel
Steirischer Bodensee Wasserfall
Die Wanderung zum Wasserfall ist regelrecht idyllisch

Doch wir beschlossen dann weiter zu fahren und noch beim Schloss Trautenfels zu halten. Dort befindet sich eine Dauerausstellung zur Natur- und Kulturgeschichte des Ennstals bis zum Ausseerland sowie auch eine jährliche Sonderausstellung. Wir könnten uns also ein wenig Kultur und beschlossen unseren Pärchenurlaub mit einer fangfrischen Forelle vom Teich im Gasthaus unterhalb des Schlosses.

Schloss Trautenfels und Fischteich
Ein toller Wochenendabschluss – ein Abstecher ins Schloss Trautenfels

Natürlich gibt es in der Ramsau und im gesamten Ennstal noch viel mehr zu erleben – nicht mal ein zwei Wochen hier würden wir alles erkunden können. Alle Aktivitäten, die in der Schladming-Dachstein-Sommercard inkludiert sind bzw. für die es Vergünstigungen gibt, findest du hier. Und falls du auch Lust auf Klettersteige hat, schau hier rein – da findest du alle Steige der Gegend.

Fazit

Das war tatsächlich eine gelungene Überraschung von meinem Angetrauten! Er verriet mir ja bis zum Schluss nicht, wo die Reise hingeht – doch als wir durch das Ennstal fuhren, vermutete ich schon, dass es an den Fuße meines Lieblingsberges geht. Und er hat damit richtig ins Schwarze getroffen, denn nirgends hätten wir unseren Hochzeitstag schöner verbringen können.

So vielseitig wie wir sind, waren es also auch die Tage in der Ramsau. Romantik, Kulinarik, Wellness, Bergabenteuer und Spaß waren mit dabei im Gepäck. Dank dem aufmerksamen Team des Hotels und der atemberaubenden Natur wurde dieser Pärchenurlaub perfekt! Dort waren wir zwei sicher nicht zum letzten Mal 🙂 .

Zu zweit eine wunderschöne Zeit in der Ramsau erleben – klappt wunderbar

Psychologische Effekte der Reise

Dabei konnte ich mich verlieren: Jedesmal, wenn ich am Klettersteig festhäng und den richtigen Schritt noch nicht gefunden hab und die Angst hochsteigt, denk ich mir: „Was mach ich da eigentlich“?

Da hab ich mich selbst gefunden: Das High-Five, das man sich dann gibt, wenn man die Karabiner oben am Ende des Steigs ausgehängt hat, geht einher mit einem unglaublich guten Gefühl und viel Selbstvertrauen.

Besonders intensiver Eindruck: Ich hatte zwar mit einem wunderschönen Wochenende gerechnet, weil ich weiß, dass Harry sich niemals lumpen lässt. Dass er das Hotel aber vorher so einweiht hat und ich so überrascht wurde, machte mich doch etwas sprachlos!

Lernerfahrung für mich: Nachdem er das so gut hinbekommt, darf mir mein Mann in Zukunft die Reiseplanung ruhig ein wenig abnehmen 😉 .

Drei wesentliche Gefühle dieser Reise: Überraschung, Aufregung, Liebe


Verbreitung erlaubt :-)


8 thoughts on “Romantik, Wellness und Action – der perfekte Pärchenurlaub in Ramsau am Dachstein”

  • Liebe Barbara,
    da hat sich dein Mann aber wirklich eine tolle Überraschung überlegt! Mit solch einem Kurztrip in unsere Alpen könnte man mir auch eine Freude bereiten!
    Euer Hotel war auch top! Aber ich bleib aus Kostengründen derzeit doch noch lieber beim Camping … Beeindruckend sind deine Bilder vom Klettersteig, Hut ab! Das würde ich mich vermutlich nicht trauen, liegt aber auch an meiner fehlenden Erfahrung. Sollte ich Mal ändern.
    Schön, dass du deine Erlebnisse rund um euren Hochzeitstag mit uns teilst!
    Liebe Grüße, Veronika

    • Hallo Veronika!
      Ja das hat er tatsächlich! Normalerweise bin ich ja auch eher Bugdet-mäßig unterwegs, aber ein, zwei Mal im Jahr gönnen wir uns was richtig Schönes! Das ist dann halt auch richtig besonders 🙂
      Weißt du, ich hatte nach einem missglückten Klettererlebnis mit 16 Jahren und einer Panikattacke in der Wand richtig Schiss, jemals wieder einen Felsen zu erklimmen. In Kombination mit meiner Höhenangst, die mich nach wie vor noch begleitet, war ich überzeugt, dass mich niemand mehr wo rauf kriegt. Und dann wollte ich meinem Mann zum Geburtstag einen Traum erfüllen und wir gingen mit einem Guide auf den Gipfel des Dachsteins 🙂 Seither ist eine Leidenschaft für den Fels entbrannt! Also einfach mal mit jemandem, der Erfahrung hat, mitgehen.
      LG Barbara

  • Das nenn ich mal einen tollen Hochzeitstag, das Hotel sieht ja traumhaft aus 🙂 Ich überleg meinem Freund zum Geburtstag dort ein Wochenende zu schenken 🙂

    Danke für den Input und die tollen Fotos.

    Danie
    von moreaboutdanie.at

    • Hallo Danie!
      Danke! Ja, es war echt großartig. Das hat er richtig gut ausgesucht!
      Ich bin mir sicher, da holst du dir ganz dicke Bonuspunkte bei ihm 😉
      Lg Barbara

    • Dankeschön David! Ja, absolut – wir empfehlen es jedem verliebten Paar weiter 🙂 . Die beiden Klettersteige sind echt super – anspruchsvoll und knackig, aber nicht zuuuu schwer. Und in so einer Kulisse klettert es sich einfach traumhaft! Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*