Graz: 100 Dinge, die man gemacht haben muss

Graz: 100 Dinge, die man gemacht haben muss

Graz. Die zweitgrößte Stadt Österreichs hat einiges zu bieten. Obwohl sie bei internationalen Gästen oft erst lange hinter Wien, Salzburg und natürlich dem vollkommen überlaufenen Hallstatt rangiert, wissen Einheimische um ihren Reiz und ihre Möglichkeiten. Ein mit Augenzwinkern 100%ig ernst gemeinter Beitrag über Dinge, die man in Graz unbedingt gemacht haben sollte. Für BesucherInnen, Einheimische und solche, die es noch werden wollen.

Graz – mehr als nur eine Stadt

Graz ist meine Heimatstadt. Also nicht ganz, eigentlich komm ich ja aus dem Südburgenland. Bereits seit 2006 wohne ich aber in der steirischen Landeshauptstadt und hab mich hier sesshaft gemacht. Warum? Weil mir Graz mit seinem südländischen Flair immer schon gefallen hat und man hier einen ebenso guten Wein kriegt wie im Burgenland.

Und auch wenn man sich über so vieles hier brüskieren kann – egal ob Feinstaub oder irrsinnige politische Entscheidungen – so ist Graz doch vor allem eines: herzlich und vielseitig. Wir haben eine Vielzahl an großen und kleinen Museen, schrägen Menschen, die sich lustige Sachen überlegen, viel Natur und eine lange Liste an Festivals und Veranstaltungen. Dazu großartige kulinarische Möglichkeiten, sehenswerte Architektur und ein paar international bedeutsame Titel wie Designstadt, Menschenrechtsstadt oder Kulturhauptstadt.

So, nun möchte ich aber nicht mehr zu viele Worte in Absatzform verschwenden, sondern dir unsere Stadt anhand einer Liste von 100 Dingen vorstellen, die man in Graz unbedingt einmal gemacht haben muss.

Was tun in Graz

  1. Durch die Herrengasse spazieren und somit das öffentliche Wohnzimmer von Graz kennen lernen

    Herrengasse in Graz
    Die Grazer Herrengasse
  2. Dem Erzherzog Johann am Hauptplatz „Grias di“ sagen
  3. Das tanzende Pärchen am Glockenspielplatz bewundern
  4. Beim Frankowitsch Brötchen essen
  5. Anschließend im Klapotetz Wein trinken
  6. Einmal bei einem Dom-im-Berg Clubbing dabei gewesen sein
  7. In der Schmiedgasse beim BUNA den stärksten und besten Kaffee der Stadt trinken
  8. Mit der Schloßbergbahn auf den Schloßberg hinauf fahren

    Mit der Schloßbergbahn auf den Schloßberg hinauf fahren
    Der Ausblick von der Schloßbergbahn
  9. Im Sommer im Stadtpark Frisbee spielen
  10. Variante für Faule: im Sommer im Stadtpark mit einem Spritzer vom Parkhouse in der Sonne liegen
  11. Und dann in lustiger Runde bis spät abends mit ein paar Flascherl Wein auf der Wiese sitzen bleiben
  12. Bei einer Radtour den Murheurigen besuchen und steirisch jausnen
  13. Auf den Kalvarienberghügel raufgehen – am besten zum Sonnenaufgang

    Kalvarienberg in Graz
    Der Aufstieg auf den Kalvarienberg
  14. Zur Basilika in Mariatrost fahren und sich wundern, wie groß Graz eigentlich ist
  15. Im Anschluss durch die Rettenbachklamm bis zur Stephanienwarte wandern
  16. Auf einem der vielen Bauernmärkte einkaufen
  17. Die Rudolfswarte erklimmen und einen mega Rundumblick genießen

    Rudolfswarte am Buchkogel in Graz
    Der Ausblick von der Rudolfswarte auf Graz
  18. Den traurigen Schneemann im Priesterseminar besuchen
  19. Den „Stadtparkhansi“ (Synonym für alle Eichhörnchen) füttern
  20. Sich nur wegen der schönen Innenarchitektur eine Karte für die Oper kaufen
  21. Auf der Doppelwendeltreppe um die Wette nach oben rennen
  22. Einem Megaphon-Verkäufer eine Zeitung abkaufen und sich über das Lächeln freuen
  23. Sich einen alternativen Film im Schubertkino anschauen
  24. Während der Diagonale (Filmfestival) sowieso ständig im Kino sitzen
  25. Graz vom Fürstenstand am Plabutsch aus erwachen sehen
  26. Beim Augartenfest mit Bier und Tschick ganzen Tag auf der Wiese hocken und sich wie auf einem Festival vorkommen
  27. Sich über den hässlichen Jakominiplatz ärgern
  28. Sich über den hübschen Franziskanerplatz freuen
  29. Im Sommer die Füße in die Mur halten
  30. Im Advent alle 15 Christkindlmärkte abklappern

    Hauptplatz Graz Advent
    Grazer Advent am Hauptplatz
  31. Beim Schloss Lustbühel die Viecherl im Streichelzoo besuchen
  32. Sich im Murstüberl ein Lied aus dem Wurzlitzer (Jukebox) auflegen
  33. Hitler und Mussolini in der Stadtpfarrkirche entdecken
  34. Bei den schlechten englischsprachigen Ansagen in den Öffis mitreden
  35. Sich am Griesplatz durch die Kebapbuden kosten
  36. Im Hasenstall und Nachtexpress Party machen
  37. Nachher am Hauptplatz bei den Würstlstandln Essen kaufen
  38. Sich wenigstens eine Uhrturm-Christbaumkugel beim Haller kaufen
  39. Sich ein Sturm-Spiel im Stadion anschauen und „Samma Schwoaz, Samma weiß“ mitschreien
  40. Sich aus Frust darüber, dass sie wieder daheim verloren haben, am nächsten Tag ein Eishockey- oder Footballmatch anschauen
  41. Bei einer Führung durch das Schloss Eggenberg mitmachen
  42. Im Schlosspark picknicken

    Schloss Eggenberg in Graz
    Das Schloss Eggenberg – DIE Attraktion im Grazer Westen
  43. Graz mit dem Rad erkunden und sich dabei wundern, was man alles noch nicht kennt
  44. Richtig typisch steirisch Essen gehen
  45. Dabei das ganze Essen über versuchen, sich nicht mit Kernöl anzupatzen
  46. Aber auch alle anderen internationalen Küchen ausprobieren, von denen es in Graz so viele gute gibt (besonders italienisch, japanisch und griechisch)
  47. Beim nochmaligen Spaziergang durch die Herrengasse auf die schönen Fassaden achten

    Herrengasse Graz bemaltes Haus
    Das bemalte Haus in der Herrengasse
  48. Sich an den öffentlichen Bücherregalen ein Buch mitnehmen
  49. Dieses dann im Café Fotter bei einem Kaffee lesen
  50. Die Schlossbergrutsche runter rutschen und versuchen, einen neuen Speedrekord aufzustellen
  51. Im botanischen Garten sein Wissen auffrischen oder einfach die schönen Pflanzen bewundern
  52. Auf der Kärntner oder Triester Straße im Stau stehen – selbst mit dem Bus
  53. Den Grazer Urwald am Messendorfberg erkunden
  54. Mit der Märchenbahn fahren und sich mehr fürchten als die Kinder
  55. Beim Cityskaten oder Cityradeln mitmachen
  56. Leute vor dem Uhrturm fragen, wie spät er zeigt und sich wundern, wie viele die Sache mit den verkehrten Zeigern nicht checken

    Grazer Uhrturm am Schloßberg
    Viel mehr als ein Wahrzeichen – der Grazer Uhrturm
  57. Die letzte Nightline verpassen und zu Fuß nach Hause gehn
  58. Beim Temmel Eis essen und sich wundern was so besonders ist
  59. Sich ewig bei der Eisperle für ein wirklich gutes Eis anstellen
  60. Am nächsten Tag bei „Harrys Eis“ ruck zuck ein endgeiles Eis kriegen
  61. An einer Führung durch die Grazer Kanalisation teilnehmen
  62. Den Schloßberg zu Fuß besteigen und merken, wie verdammt unsportlich man ist

    Stufen auf den Schloßberg hoch zum Uhrturm
    Die Stufen hoch geben Aufschluss über die Kondition
  63. Sich dafür im Starcke Haus mit einer Traumaussicht und einem Kaffee und Kuchen belohnen
  64. Den Murbeach besuchen und auf die Murinsel pfeifen
  65. Beim Kastner & Öhler so tun, als würde man shoppen, sich aber nur das schöne Kaufhaus anschauen
  66. Oben im Freiblick dann aber doch was konsumieren und den Ausblick richtig geil finden
  67. Den Ausblick von der Dachterrasse des Lendhotels noch geiler finden
  68. Sich im Kriminalmuseum vor der Porzellansäule grausen – nachdem man die Geschichte dazu gehört hat
  69. Dem Friendly Alien (Kunsthaus) einen Besuch abstatten

    Kunsthaus Graz Ausstellung
    Die Ausstellungen im Kunsthaus sind sehr sehenswert
  70. Einmal bei einer der ständigen Demonstrationen mitmarschieren
  71. Im Naturkundemuseum ins Schaubergwerk hinunter kraxeln
  72. Sich am Faschingsdienstag den größten Faschingsumzug Österreichs anschauen
  73. Sich bei einer Führung im Landeszeughaus ein Kettenhemd umlegen lassen und sich wie ein Ritter fühlen
  74. Am Hilmteich ein Boot ausleihen und schauen wer schneller ist – die Enten oder du

    Der wunderschöne Hilmteich in Mariatrost
    Der wunderschöne Hilmteich in Mariatrost
  75. Die „Wildtiere in großer Not“ besuchen und eine Spende dalassen -solange es sie noch gibt
  76. Einmal beim Klanglicht Festival dabei sein und versuchen, alle Installationen an einem Abend zu sehen
  77. Zur Burgruine Gösting wandern und sich oben in der Taverne einen weißen Spritzer zur Belohnung genehmigen
  78. Im Sommer Mittwochs am Lendplatz Salsa tanzen
  79. Eine Radtour zum Thalersee machen und dort bei Arnold Schwarzeneggers Trainingsplatz Klimmzüge probieren
  80. Eine Kabarettvorstellung im Theatercafé besuchen
  81. Im Kunstgarten sitzen – ihn aber vorher mal finden
  82. Im Sommer grillen und schwimmen in den Murauen

    Die Mur im Süden von Graz
    Die Mur im Süden von Graz
  83. Im Augarten von Murnockerl zu Murnockerl hüpfen
  84. Nur für ganz Mutige: nach dem Fortgehen noch auf Eins ins Q
  85. In ein Bausatzlokal gehen uns sich sein Essen selber zusammenbasteln
  86. Im Schwalbennest am Balkon Trinkschokolade vom Zotter trinken
  87. Yoga am Schlossberg machen
  88. Im Pizzaiolo vergessen, dass man in Graz ist und die beste Pizza der Stadt essen
  89. Einmal den Ghostwalk mitmachen und das dunkle Graz entdecken

    Graz bei Nacht
    Auch das düstere Graz sollte man einmal kennengelernt haben
  90. Sich beim Ludovico durch die Brettspielwelt wühlen und sich wie ein Kind freuen
  91. Zur Kirche Johann & Paul wandern und sich vorstellen, wie dort die Menschen schon 3500 v. Chr. gewohnt haben
  92. Ende Juni am USI-Fest, der größten Studentenparty Österreichs, feiern
  93. Vorher aber noch kostümiert beim Kleeblattlauf mitrennen
  94. Sich im Marienstüberl ein Getränk holen und sich mit den Gästen dort unterhalten
  95. Über die Jakobsleiter auf die Reinerkogelwarte wandern
  96. *Hust* Sex am Schlossberg *Hust*
  97. Sich beim Macello am Lendplatz auf „einen“ Aperol treffen und dann bis zur Sperrstunde picken bleiben
  98. Sich einmal im Jahr zum Aufsteirern ins Dirndl und die Lederhose werfen und ganzen Tag in der Innenstadt feiern
  99. Sich beim La Strada Festival von den StraßenkünsterInnen total begeistern lassen
  100. Sich mit einem freundlichen und fast gesungenem „Babaaaaa“ bei den Leuten verabschieden
Franziskanerkirche und Mur in Graz
Graz ist einfach so schön!

Ich bedanke mich an dieser Stelle recht herzlich bei allen Grazerinnen und Grazern, die mir mit ihren Vorschlägen geholfen haben, diese Liste so lange zu machen. Ihr habt meine eigenen Ideen bestätigt und wunderbar ergänzt.

Ganz viele Infos zu Museen, Galerien, deren Öffnungszeiten und vielem mehr gibt´s auf der Homepage von Graz Tourismus.

An alle Reisenden und frisch hierher gezogenen Neu-GrazerInnen: Her mit euren Fragen, wenn es welche gibt! Ich beantworte sie gerne.


100 Dinge, die du in Graz gemacht haben musst #graz #steiermark #österreich #städtereise #kultur #cityofdesign #100dinge #insidertipps


Verbreitung erlaubt :-)


6 thoughts on “Graz: 100 Dinge, die man gemacht haben muss”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.