Wer ist Reisepsycho?

Das ist die Grazer Reisebloggerin und Psychologin Barbara.

Grazer Reisebloggerin Reisepsycho

In ihrer Brust schlagen meistens zwei Herzen: eines für ihre Wiegenheimat – das Burgenland, eines für die Wahlheimat Steiermark. Eines für das Meer, eines für die Berge. Eines für wildes Abenteuer, eines für Verwöhn-Momente. Eines fürs Lesen, eines fürs Schreiben. Aber für eine Sache schlagen beide Herzen im Gleichschritt: fürs Reisen und Unterwegs-Sein!

Als Konsequenz ihrer vielen Interessen ist ihr Reiseblog Reisepsycho entstanden – wobei sonst lassen sich Reiselust, Fotografie und Schreiben so wunderbar vereinen? Und weil sie nicht nur einfach gern erzählt, sondern es zu ihrem Job gehört, anderen weiter zu helfen, findet man hier Tipps und Anregungen in Hülle und Fülle. Erfahrungen zu teilen, um andere zu inspirieren gehört für sie genauso dazu wie Informationen zu bieten.

Barbara ist …

  • große und bekennende Europa-Liebhaberin
  • ständig am Suchen, Zweifeln, Verlieren und Finden – um im Endeffekt ganz viel aus allem zu lernen
  • ein Adrenalinjunkie mit Angsthasengenen
  • eine Genießerin durch und durch

Psychologin und Reisebloggerin Barbara

Wer gehört zu Reisepsycho dazu?

Harry ist der Ehemann und beste Reisepartner von Barbara.

Harry Partner von Reisepsycho

Er ist der ruhende Pol hinter ihrem unruhigen Geist. Harry trägt mit Fotos zu diesem Blog bei, aber auch als seelische Stütze, als konstruktiver Kritiker und Wegbereiter. Egal wo die beiden unterwegs sind: er ist dafür verantwortlich, dass Barbara immer etwas über Abenteuer und Lost Places zu schreiben hat, aber auch über schöne Strände und ruhige Plätze.

Harry kann sich ebenso schwer entscheiden wie seine Frau. Sein Motto lautet: „Daheim in den Bergen, zuhause am Meer.“ Und so träumt er weiterhin von einem Haus an einem Hügel mit Blick aufs Wasser und einem Klettersteig dahinter. Und einem Boot unten im Hafen.

Harry ist …

  • immer der, der ausgetretene Pfade verlässt und irgendwo in die Wildnis abbiegt
  • verrückt nach gegrilltem Fisch
  • absolut resistent gegen Turbulenzen wie hohem Seegang oder einem Flug durchs Gewitter
  • zwischendurch einfach gern faul

Grazer Reiseblogger

Mehr zu Barbara und Harry und ihre Reisevorlieben gibt es im Reiseblogger-Interview von Andreas von Reisewut zu lesen.

Was können wir füreinander tun?

Barbara weiß, dass das Leben aus sozialer Interaktion besteht. Ohne können wir Menschen uns nicht entwickeln. So ist das auch bei einem Reiseblog.

Reisepsycho bietet dir ganz viele Anregungen, Berichte, Tipps und Informationen. Barbara legt ganz viel Wert auf Recherche und schaut darauf, dass sie aktuelle und richtige Infos weitergibt. Man kann sie auch jederzeit anschreiben und spezielle Fragen stellen, die sie gerne beantwortet. Alles in allem will sie dir mit ihrem Blog deine Reise, deinen Ausflug und dein Abenteuer erleichtern oder dazu anregen!

Sie freut sich aber im Gegenzug auch über wertschätzende Worte, Feedback und nette Hinweise, wenn mal was nicht korrekt ist. Auch rege Interaktion über ihre Social-Media Kanäle ist gern gesehen. Weil Barbara die Kosten für die Homepage, für diverse Tools und Weiterbildungen für den Blog selbst trägt, freut sie sich auch, wenn Leute ihre Unterkunft, Reiseutensilien und den Mietwagen über ihre Affiliate-Links von Booking, Amazon und Billiger-Mietwagen buchen, damit sie ein paar Cents Provision daran verdient.

Dieser Reiseblog ist – wie das Reisen – ein Hobby. Barbara liebt ihren Job als Psychologin und würde ihn nicht aufgeben, nur um sich hauptberuflich um zahlende Kooperationspartner für ihre Reisen raufen zu müssen. Daher nimmt sie sich die Freiheit, ihren LeserInnen nur das zu berichten, worauf sie Lust hat und sich etwaige Kooperationen selbst auszusuchen. Das heißt: du findest hier – trotz vielleicht der einen oder anderen Einladung irgendwohin – nur authentische und ehrliche Berichte. Und als Kooperationspartner musst du ihr schon etwas bieten, dass sie interessiert. Dann ist sie aber gründlich und verlässlich! Mehr zur Zusammenarbeit findest du unter Mediakit.

Weiter geht´s …

Du kannst dich nun weiterklicken zu einem der Top-5 Artikel von Reisepsycho

Wenn du dich für psychologische Aspekte des Reisens interessierst, ist das hier sicher spannend für dich

Willst du wissen, welche Reiseziele Barbaras und Harrys noch haben? Dann klick dich weiter zur –> Bucket-List

Auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen, Schmökern und inspirieren lassen 🙂

 

Merken

Merken

Merken


9 thoughts on “Wer ist Reisepsycho?”

  • Liebe „Reisepsychologin“,
    durch Zufall bin ich auf „reisepsycho.com“ hängen geblieben. Auslöser war der Reisebericht über Funchal. In ca. 2 Wochen werde ich dort schon mal ein bisschen Sonne genießen.
    Deshalb erstmal vielen Dank für die Eindrücke über Funchal, auf jeden Fall tolle Hinweise und Tips für einen Aufenthalt. Ausgezeichnet beschrieben, schöne Fotos, Gratulation zu diesem Blog. Und dann noch von einer Steirerin aus Graz. Ich lebe zwar schon lange in Deutschland aber ich sag nur „I wül ham noch Fürstenfeld“.

    • Lieber Peter!
      Danke für das nette Kompliment, das freut mich sehr. Lass mir Funchal schön grüßen!
      Ich werde das für dich in Fürstenfeld tun, wenn ich das nächste Mal durchfahr 🙂 .
      Lg Barbara

  • Hi Barbara. Wir sind soeben von Rom zurück. Schade haben wir deine WPage nicht schon vorher gesehen Super gute Info zur Street Art Szene in Rom. Ein weiterer guter Grund bald wieder nach Romzu reisen. lg aus der Zentralschweiz Guido

  • Liebe Barbara, ich finde es großartig, dass du bei deinen Reisethemen auch die psychologischen Aspekte mit einbringst. Ich habe eine kleine Faszination für die Psychologie und für das Reisen sowieso, daher ist es für mich super spannend deine Artikel zu lesen. Ganz liebe Grüße, Michela

  • Liebe Barbara, deine Seite ist toll, sie spricht mich sehr an. Dies sind genau meine urlaubsländer.
    Da ich eine kärntnerin bin, fühle ich mich in der Steiermark genauso wohl wie in Kärnten.
    Funchal das weckt Erinnerungen. Ich war im Februar dort. Plane wieder eine Reise dorthin, da es mir diese Stadt angetan hat.
    Ricke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.