Heraklion auf Kreta | Tipps und Sehenswürdigkeiten

Heraklion auf Kreta | Tipps und Sehenswürdigkeiten

Heraklion, Kreta. Hier liegt die Wiege der ersten Hochkultur Europas wie auch das heutige Zentrum Kretas. Eines der bedeutendsten Museen Griechenlands liegt hier ebenso wie zahlreiche venezianische Gebäude aus vergangenen Zeiten. Die Stadt zieht sowohl Ausflugsgäste aus ganz Kreta wie auch Kreuzfahrtschiffe an und macht sie daher zu einem beliebten Ziel für einen Tag. Hat denn Heraklion Sehenswürdigkeiten für einen ganzen Ausflugstag zu bieten? Ja klar, und welche erst!

Zum besseren Verständnis: sehr oft wird auch der Name Iraklio verwendet. Das ist genauso richtig und legitim. Ich habe mich für die Schreibweise entschieden, die die Stadt selbst nutzt, deshalb steht überall Heraklion. Ob jetzt das oder Iraklio da steht: es ist dasselbe gemeint 😉 .

Die Stadt Heraklion

Bevor ich dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Heraklion und Tipps für den Besuch verrate, lass mich noch ein wenig über die Stadt selbst und ihre Geschichte erzählen. Denn die hat es in sich!

Früher stand an Stelle Heraklions keine Stadt, denn die war einige Kilometer landeinwärts zu finden: Knossos! Doch was war dann direkt am Meer, dort wo heute Heraklion ist? Richtig, ein Hafen. Es war der größte Hafen der Minoer, der großen und ersten europäischen Hochkultur.

In der griechischen Mythologie dann war dieser Hafen jener Ort, an dem Herakles (besser bekannt als Herkules) an Land ging, um den kretischen Stier zu fangen. Spätestens jetzt sollte wohl klar sein, woher sich der Name der Stadt ableitet 😉 .

Ruinen von Knossos auf Kreta
Vor etwa 4000 Jahren war Knossos DIE Stadt

Dann ging die Geschichte typisch kretisch weiter: nach den Griechen kamen die Araber, dann die Byzantiner, anschließend die Venezianer. In dieser Zeit nannte man Heraklion Chándax bzw. Candia. Danach herrschten die Türken, unter denen die Stadt Megalo Kastro hieß. Und nach der Unabhängigkeit Kretas kam sie 1913 zurück in den griechischen Schoß und nahm ihren antiken Namen wieder an.

Heute ist Heraklion das wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum Kretas. Die Universität hat hier ihren Sitz wie auch diverse inländische und europäische Behörden. Mit ca. 175.000 Einwohnern ist Heraklion die viertgrößte Stadt Griechenlands und sie beherbergt den größten Seehafen der Insel.

Heraklion Sehenswürdigkeiten

Die Altstadt von Heraklion ist zwar nicht so prächtig wie die der kleineren Städte Rethymno und Chania, aber dennoch sehenswert. Leider hat sich nicht ganz so viel historische Architektur aus byzantinischer, venezianischer und türkischer Zeit erhalten, was zum Großteil an der Bombardierung durch die Deutsche Wehrmacht im 2. Weltkrieg liegt.

Für die bedeutsamste aller Sehenswürdigkeiten Heraklions bzw. ganz Kretas muss man die Stadt allerdings in Richtung Süden verlassen. Zurückkommen lohnt sich aber! Schon alleine deshalb, um am Abend dann in den schmalen Gassen köstlich essen zu gehen.

Schönes Cafe in Heraklion auf Kreta
Hübsche Plätzchen finden sich immer

Palast von Knossos

Knossos ist DER Anziehungspunkt auf Kreta! Fünf Kilometer außerhalb der Stadt Heraklion liegt diese wohl bedeutendste Ausgrabungsstätte aus minoischer Zeit. Knossos ist zwar nicht der einzige Palast seiner Art auf Kreta, aber der wichtigste. Hier dürfte sich das Zentrum der minoischen Kultur befunden haben, daher war dieser der größte aller Paläste.

Von den einst fünf Stockwerken ist nicht mehr viel übrig. Doch das, was noch erhalten ist, begeistert ungemein. Der Archäologe Arthur Evans hat es um 1900 herum ausgegraben und teilweise auch rekonstruiert. So bestaunt man heute Thronsäle, Badezimmer und Magazine, darf sich aber auch vom ausgeklügelten Abwassersystem begeistern lassen.

Fresko mit roten Säulen Knossos Kreta
Vermutlich das am häufigsten fotografierte Monument Kretas: ein rekonstruiertes Fresko in Knossos

Ich empfehle auf alle Fälle, eine Führung dazu zu buchen. Diese muss man (zumindest in der Nebensaison) nicht unbedingt reservieren, vor Ort beim Eingang gibt es viele Guides, die auch deutschsprachige Touren anbieten. Du kannst diese aber auch hier vorab buchen:

Wir hätten viele Details nicht bemerkt, wenn uns unsere Führerin nicht darauf aufmerksam gemacht hätte. Die Beschriftungen an den Ruinen sind eher spärlich und unübersichtlich, lass dir lieber alles erzählen und erfahre, was Knossos mit dem Wort „Labyrinth“ zu tun hat 😉 .

Der Palast von Knossos: Die berühmteste Sehenswürdigkeit auf Kreta
Der Palast von Knossos: Die berühmteste Sehenswürdigkeit auf Kreta
Infos zu Knossos

Öffnungszeiten: Täglich von 8:00 bis 19:00 Uhr (im Winter bis 17:00 Uhr)

Eintritt: Einzelticket regulär 15€, Kombiticket mit dem Archäologischen Museum in Heraklion 16€ (ist für mehrere Tage gültig), Führung durch Knossos zusätzlich 10€

Tipp: gutes Schuhwerk anziehen (der Boden ist sehr uneben) und eine Flasche zu trinken sowie Sonnenschutz mitnehmen (kaum Schatten)

Einen super spannenden und ausführlichen Bericht zu den minoischen Palästen findest du bei Reisezikaden

Archäologisches Museum

Wer Knossos cool findet, wird das Archäologische Museum lieben! Alles, was in diesem Palast und allen anderen minoischen Stätten Zentral- und Ostkretas gefunden wurde, ist hier ausgestellt. Man besichtigt das Museum in chronologischer Abfolge, beginnt also in der frühminoischen Zeit und erfährt dann alles bis hin zu den Griechen und Römern.

Ausgestellte Stücke im Archäologischen Museum in Heraklion
Das Museum zeigt zahlreiche Exponate aus minoischer Zeit

Einige Exponate sind dabei besonders sehenswert. So etwa der Diskus von Phaistos, eine Scheibe mit bislang rätselhaften Hieroglyphen. Das Gemälde mit den Stierspringern ist eines der wichtigsten gemalten Relikte der Minoer, weil es ein Hinweis auf kultische Handlungen ist. Besonders eindrucksvoll fand ich die Schlangengöttinnen, bei denen man sich immer noch fragt, ob sie vielleicht Priesterinnen darstellen sollen.

Diskus von Phaistos im Archäologischen Museum Heraklion
Der Diskus von Phaistos – eines der großen Geheimnisse der Minoer
Infos zum Archäologischen Museum

Öffnungszeiten: täglich 08:00 bis 20:00 Uhr, Dienstags ab 10:00 Uhr / im Winter nur bis 15:00 bzw. 16:00 Uhr

Eintritt: reguläres Ticket 10€ / im Winter 5€, Kombiticket mit Knossos 16€

Garderobe und Safes sind vorhanden, Fotografieren ist erlaubt 

Weitere Museen in Heraklion

Natürlich hat Heraklion als Kretas größte Stadt noch viel mehr Museen zu bieten. Ich möchte nicht auf alle einzeln eingehen, aber sie zumindest genannt haben. Wenn dir also Heraklion an einem Tag zuwenig ist, geben dir diese Museen Gelegenheit, mehr Zeit hier zu verbringen

  • Historisches Museum: knüpft dort an, wo das Archäologische Museum aufhört und lehrt über die Epochen Kretas nach der Antike
  • Naturhistorisches Museum: Erdbebensimulator, Dinosaurierskelette und Mammuts sind für kleine und große Kinder spannend
  • Museum für christliche Kunst: ein bedeutendes Ikonenmuseum in der Kirche Agia Ekaterini
  • Museum of Visual Arts: ein modernes Kunstmuseum in einer ehemaligen Kirche
  • Museum der antiken griechischen Technik: Hier werden griechisch-antike Instrumente, Spiele und Geräte vorgestellt und erklärt
Das Naturhistorische Museum in Heraklion
Das Naturhistorische Museum in Heraklion

Löwenbrunnen und Loggia

Auf einem lebhaften Platz mitten in der Fußgängerzone (Platia Venizelou) steht der Löwenbrunnen, der eigentlich Morosini-Brunnen heißt. Der gleichnamige Herr hat ihn der Stadt 1628 gestiftet. Das Wasser wurde über ein 15 km langes Aquädukt vom Berg Joúchtas in Arachnes hierher geleitet. Der Brunnen selbst ist mit zahlreichen Figuren aus der Mythologie geschmückt und vier Löwen tragen eine Schale am Kopf.

Löwenbrunnen in Heraklion auf Kreta
Der Löwenbrunnen ist ein Schmuckstück und beliebter Treffpunkt

Unweit des Brunnens befindet sich eines der wenigen gut erhaltenen venezianischen Gebäude. Die Loggia wurde ebenfalls 1628 erbaut und diente als nobler Treffpunkt der Venezianer Heraklions. Man kann den halbkreisförmigen Bau kostenlos betreten, ein Blick nach oben zu den kleinen Zinnen am Dachsims lohnt sich.

Die venezianische Loggia im Zentrum Heraklions
Die venezianische Loggia im Zentrum Heraklions
Die venezianische Loggia im Zentrum Heraklions
Die Loggia hinter den Arkaden

Marktstraße

Wenn es in Heraklion plötzlich nach Leder und Gewürzen riecht, bist du vermutlich in der Marktstraße Odos 1866 gelandet. Du kannst hier Fleisch und Käse, Obst und Gemüse, aber auch Souvenirs und Kleidung kaufen. Ein paar griechische Kräuter solltest du dir für zuhause auf alle Fälle mitnehmen.

Einkaufen in der Marktstraße in Heraklion
In der Marktstraße Odos 1866 ist ganzen Tag was los

In den Seitengassen der Odos 1866 kannst du deinem Hunger freien Lauf lassen. Hier finden sich zahlreiche kleine Lokale, vom Kafenion bis hin zur gehobenen Taverne. Auch Freunde des schnellen Essens kommen hier auf ihre Kosten, Fischgerichte werden auch an Ständen ausgegeben.

Am Ende der Marktstraße, die beim Löwenbrunnen beginnt, stehen noch zwei weitere Wasserbauten: der venezianische Bembobrunnen und ein osmanischer Reinigungsbrunnen.

Zwei Brunnen in Heraklion auf Kreta
Im Vordergrund der Reinigungsbrunnen, hinten der Bembobrunnen

Venezianischer Hafen

Wer das Gefühl hat, sich noch nicht genug die Beine vertreten zu haben, kann das an der 2,3 Kilometer langen Hafenmole tun. Dort ist man vor Verkehr sicher und hat stets ein schmuckes Gebäude vor Augen: die Festung Koulés. Man kann aber auch die Fischer beim Angeln beobachten oder wie sie einen größeren Fang mit ihrem Boot nach Hause bringen. Gleich neben dem Hafen befindet sich ein kleiner Fischmarkt.

Venezianischer Hafen in Heraklion auf Kreta mit bunten Fischerbooten
Der venezianische Hafen mit der Festung

Die Festung wurde im Jahr 1540 fertig gestellt. Unter wessen Herrschaft sie gebaut wurde, verrät ein Blick über das Eingangsportal, denn dort thront ein steinernes Wappen mit dem venezianischen Löwen. Innen kann man sich historische Kriegsrelikte wie Kanonenkugeln ansehen. Der Grund, warum die Menschen eigentlich das Kástro Koulés besuchen ist aber die Aussichtsterrasse oben an den Zinnen. Von dort hat man den wohl besten Blick auf Heraklion.

Das Wappen des venezianischen Löwen aus Stein an der Festungsmauer in Heraklion
Das Wappen des venezianischen Löwen aus Stein an der Festungsmauer
Infos zur Festung Koulés

Öffnungszeiten: jeden Tag außer Dienstag 8:30 bis 19:00 Uhr, im Winter nur vormittags

Eintritt: 2€ 

Festungsring

Kaum wo in Griechenland wird man eine so gut erhaltene venezianische Festungsmauer finden wie hier. Über fünf Kilometer zieht sie ihren Kreis rund um die Altstadt von Heraklion und steht dabei nicht einfach nur da. Durch ihre 7 Bastionen bietet sie auch Ausstellungen ein Zuhause, die Martinengo-Bastion beherbergt sogar ein Grab.

Die Mauern sind teilweise von Grünflächen umgeben und es wird fleißig daran gearbeitet, den Festungsring in seiner Gänze zu einem städtischen Erholungsgebiet auszubauen. Dann kann man vielleicht schon bald auf der gesamten Länge auf den begrünten Mauern oben spazieren.

Spaziergang durch die Festungsmauer in Heraklion
Spaziergang durch die Festungsmauer

Kirchen in Heraklion

Heraklion hat als Hauptstadt Kretas natürlich auch einige bedeutende Kirchen herzuzeigen. Die wichtigsten davon sind:

  • Ágios Pétros in der Nähe des Hafens / venezianische Dominikanerkirche
  • Ágios Títos auf dem gleichnamigen Platz / Kirche des Patrons von Kreta, dem Hl. Titus
  • Ágios Márkos in der Fußgängerzone / einstige Kathedrale der Venezianer
  • Ágios Ekaterini an gleichnamigen Platz / drei Kirchen inkl. Ikonenmuseum

Wie in vielen kretischen Städten entdeckt man auch hier mehrmals umfunktionerte Kirchengebäude. So war die Ágios Títos bereits 961 als Kapelle vorhanden. Die Venezianer bauten sie nach einem Erdbeben noch größer auf, nur damit sie dann unter den Osmanen zur Moschee umgewidmet wurde. Obwohl sie mittlerweile wieder eine griechisch-orthodoxe Kirche ist, sieht man ihr die islamische Vergangenheit deutlich an, sogar die Gebetsniesche gibt es noch. Der Ágios Márkos ging es ähnlich wie vielen Kirchen auf Kreta: sie wird heute als Ausstellungsraum gebraucht.

Ágios Titos in Heraklion
Einst Kirche, dann Moschee, jetzt wieder Kirche: die Ágios Títos

Die drei Kirchen auf der Platia Ágios Ekaterinis sind absolut sehenswert. Die kleine Katherinenkirche fungiert als Ikonenmuseum und auch die kleine Minaskirche beherbergt alte Ikonen aus dem 18. Jahrhundert. Die große Minaskirche wurde erst um 1900 erbaut, jedoch in byzantinischen Stil. Dementsprechend bunt sind hier noch die Wandmalereien.

Kirche in Heraklion: große Minaskirche
Die große Minaskirche in Heraklion: unbedingt einen Blick hinein werfen
Infos zu den Kirchen

Öffnungszeiten: die Kirchen sind ganztätig frei zugänglich / Ikonenmuseum: tägli. Vo 9:30 bis 19:30 Uhr, SO ab 10:30 Uhr

Eintritt: Kirchen kostenlos, Ikonenmuseum 4€ 


Buche hier deine Aktivität in Heraklion*:

 

Essen in Heraklion

So, nun kommen wir zum wirklich wichtigen Teil: dem Essen 😉 ! Das nimmt auf Kreta ja einen ganz besonderen Stellenwert ein. Ich wüsste nicht, wie man die ganzen Leckereien, die es hier zu kaufen gibt, nicht zelebrieren könnte. Also, mach deinen Gürtel weiter und iss dich durch die Stadt!

Auch wenn du vielleicht schon gefrühstückt hast, ein zweites geht doch immer! Dazu kehrst du am besten in das Café Kosmiri ein, das in einer kleinen Gasse unweit des Löwenbrunnens liegt. Hier gönnst du dir erstmal einen ordentlichen griechischen Kaffee und dazu ein Galaktomboureko, eine Art Griespuddingkuchen im Teigmantel.

Essen auf Kreta - Nachspeise
Griechischer Kaffee und Galaktomboureko
Café Kosmiri

Adresse: Kidonias 22

geöffnet von 8:00 bis 24:00 Uhr 

Nun kannst du gestärkt auf Erkundungstour gehen, die vielleicht gleich mal das Archäologische Museum angucken oder eine der Kirchen. Spätenstens, wenn du durch die Marktstraße schlenderst und es schon nach Mittag ist, solltest du bei Bitirinis Fish Street Food vorbei schauen. Viel Zeit musst du auch gar nicht mitbringen, denn bestellt, verkauft und serviert wird gleich im Stehen am Tresen zur Straße hinaus. Dabei kannst du aus vielen köstlichen Fischhäppchen wählen, wie frittierte Kalamari, Backfischgyros oder Grillspieße.

Fisch Fast Food bei Bitirinis in Heraklion
Frische Fischgerichte von der Theke
Bitirinis Fish Street Food

Adresse: Karterou 8

geöffnet von 12:00 bis 24:00 Uhr 

Bist du satt? Dann tut jetzt vermutlich erstmal ein Spaziergang an der Hafenmole oder entlang des Festungsrings gut. Bevor die Beine aber ganz schwer werden, schau in der Fußgängerzone bei DaVinci Gelato vorbei und gönn dir ein Eis! Hier wird es nach original italienischem Rezept zubereitet und stilecht serviert. Als sehr kritische Eisprinzessin muss ich sagen: kann man so lassen, schmeckt hervorragend! Zum Sitzen lädt übrigens der ein oder andere Sockel ein.

Eisessen in Heraklion
Bei DaVinci Gelato stehen die Leute nicht umsonst Schlange
DaVinci Gelato

Adresse: 25is Avgoustou 90

geöffnet von 9:00 bis 24:00 Uhr 

Nun aber nochmal rein ins Getümmel. Alles, was du bisher nicht besucht hast, ist jetzt dran. Wenn die Sonne scheint, kannst du auch am venezianischen Hafen die Beinchen und die Seele baumeln lassen. Und dich aufs Abendessen freuen! Das gibt es in der Taverne O Magos, die in den zauberhaften engen Gassen östlich der 25is Auvoustou (das ist die breite Einkaufsstraße) liegt. Hier bekommst du kretische Spezialitäten serviert, die himmlisch schmecken.

Taverne O Magos

Adresse: Milatou 6

geöffnet von 12:00 bis 24:00 Uhr 

Wo geht’s hier zum Strand?

Diese Frage stellt man sich auf einer griechischen Insel natürlich ständig. Vielleicht seltener, wenn du Heraklion an einem Tag besuchst, aber sicher, wenn du deine Zelte hier für mehrere Tage aufgeschlagen hast. Wir waren bloß Tagesgäste, daher habe ich keinen Strand rund um Heraklion besucht, habe aber ein paar für dich recherchiert.

Strand in Heraklion
Kein Strand, nur Promenade in Heraklion selbst

Dazu muss man erstmal wissen, dass es direkt in Heraklion keinen Strand gibt. In westlicher Richtung ist die Küste über etwa eineinhalb Kilometer nur felsig und in östlicher liegt der Hafen und dann der Flughafen. Erst außerhalb der Stadtgrenzen kann man die Zehen in den Sand stecken. Jene Strände, die Heraklion am nächsten liegen, sind:

  • Karteros Beach | 7 Kilometer östlich der Stadt, gleich nach dem Flughafen liegt die drei Kilometer lange Bucht von Karteros
  • Ammoudara Beach | Ein 6 km langer Sandstrand zwischen den Flüssen Giofyros und Almyros westlich von Heraklion, an dem auch viele Hotels liegen

Wenn man die Bundesstraße 90 Richtung Chania fährt, kommen nach Ammoudara Beach bis Monoaftis noch eine Vielzahl an Stränden. Die allermeisten werden von Hotels gesäumt, da diese Küste ein beliebtes Pauschaltouristenziel ist. Auch in Richtung Osten bis Malia finden sich zahlreiche Sandstrände. Eine übersichtliche Zusammenfassung findest du hier.

Weitere Heraklion Tipps

Anreise

Auto: Heraklion liegt ziemlich mittig an der Nordküste Kretas, etwa 75 km von Rethymno und 60 km von Agios Nikolaos entfernt. Es ist mit dem Auto ganz einfach über die Bundesstraße 90 zu erreichen. Die Beschilderung ist gut, wir haben ohne Probleme ins Stadtzentrum hinein gefunden (am besten immer Richtung Hafen halten).

Flugzeug: Wer mit dem Flugzeug anreist, landet am internationalen Flughafen Heraklion Nikos Kazantzakis, der an die Stadt angrenzt. Am Flughafen selbst gibt es etliche Autovermietungen – buche einfach und sicher bei billiger-mietwagen.de*. Es fahren auch Busse der lokalen Verkehrsbetriebe KTEL vom Flughafen in die Stadt. Kaufe vorher ein Ticket (1,30€) am Schalter und halte dann Ausschau nach den blauen Bussen, die ins Stadtzentrum fahren.

Bus: Natürlich erreichst du Heraklion auch mit dem Bus. Generell ist Heraklion auf Kreta gut mit anderen Provinzen der Insel verbunden. Die Regionalbusse fahren von hier aus nach Westen (Rethymno & Chania), nach Süden (Matala) sowie nach Osten (Agios Nikolaos) – und natürlich auch wieder zurück 😉 . Von diesen Städten aus (und allen Orten, die an der Strecke liegen) kommst du also bequem und günstig nach Heraklion.

Schiff: Und falls du Heraklion vom Wasser aus erkunden willst: hier liegt der größte Hafen Kretas. Nicht nur Kreuzfahrtschiffe machen hier halt, sondern auch viele Fähren und Ausflugsboote, vornehmlich aus Santorin, Athen und Rhodos.

Café auf Kreta
Egal wie du nach Heraklion kommst: ein Besuch lohnt sich

Parken

Wir haben direkt am Hafen geparkt (Parking Heraklion Port). Dort gibt es einen sehr großen, bewachten Parkplatz, der auch nicht viel kostet. Das Tagesticket kriegt man bereits um 2,50€. Von dort aus ist man dann gleich mal beim venezianischen Hafen.

Natürlich kann man auch noch näher am Zentrum parken, beim Parking Meramvellou oder City Center Parking. Dann muss man aber mit etwas höheren Preisen rechnen, etwa 4-5€ für drei Stunden.

Unterkünfte

Da wir Heraklion an einem Tag erkundet haben und abends wieder in unser wunderschönes Hotel in Bali gefahren sind, kann ich zu den Unterkünften in Heraklion leider nichts aus erster Hand berichten. Aber wenn du in der Stadt übernachten willst, wirst du bestimmt bei Booking* fündig!



Booking.com

Reiseführer

Ich habe für unsere Kreta Reise folgende zwei Bücher verwendet: den Dumont-Reiseführer* für Kreta und den Rother-Wanderführer*. Mit diesen beiden waren wir bestens ausgestattet. Ich habe dir zusätzlich auch noch den Reiseführer aus dem Müller Verlag* rausgesucht, der auch sehr gut sein soll.

*Affiliate Link. Dabei verweise ich auf Flüge, Hotels, Dienstleistungen oder Produkte, von denen ich überzeugt bin, die mir selbst hilfreich sind und waren. Warum? Zum einen gebe ich meine positiven Erfahrungen gerne weiter, zum anderen bessert es mein Reisebudget ein wenig auf, wenn ihr über meinen Blog etwas kauft. Es kostet euch nicht mehr, aber ich erhalte eine kleine Provision.

Festung im Hafen von Heraklion Kreta

Heraklion auf Kreta: immer einen Ausflug wert!

Ganz ehrlich: Heraklion ist nicht unbedingt eine Schönheit. Da sind Chania und Rethymno reizvoller. Aber kulinarisch und kulturell ist hier einiges los! Hier ist Kreta städtisch, hier lebt und lernt man. Die Sehenswürdigkeiten, allen voran Knossos und das Archäologische Museum, sind die bedeutsamsten, die Kreta zu bieten hat. Und der Flair lädt zum Schlendern und Schlemmen ein!

Weitere Artikel über Kreta

Willst du noch mehr über Kreta wissen? Dann schau dir meine anderen Artikel zur Insel an!

10 Kreta Tipps für deine Reiseplanung

Rethymno auf Kreta | Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten


Heraklion Tipps


Verbreitung erlaubt :-)


6 Kommentare zu “Heraklion auf Kreta | Tipps und Sehenswürdigkeiten”

  • So, jetzt bin ich endlich dazugekommen, den Artikel zu lesen. 🙂 Nach Heraklion möchte ich unbedingt mal. Allgemein nach Kreta… der Peloponnes hat mich damals schon so begeistert, jetzt wären mal ein paar Inseln dran.

    Danke, dass du auch auf den öffentlichen Nahverkehr eingegangen bist. Das vergessen viele immer 😉

    • Liebe Ilona, ich glaube, Kreta wäre genau deins! Viel Geschichte, viel Kultur! Und wenns nicht gerade Winter ist, kommt man echt problemlos mit den Bussen von A nach B 🙂 . Ein paar Zeilen will ich immer dazu schreiben, fährt ja nicht jeder mit dem Auto 🙂 . Lg Barbara

  • Die Sitzkissen in der Türe sind ja großartig 🙂
    Es sind genau diese Kleinigkeiten , die für mich den südländischen Flair ausmachen. Auch wenn ich zugeben muss, Kreta direkt kenne ich noch nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    Dein Bericht sorgt in jedem Fall für Lust auf eine Kreta Tour – auch ohne Mietwagen.
    Liebe Grüße, Katja

  • Eine Kirche die zur Moschee umfunktioniert wurde und jetzt wieder eine Kirche ist. Klingt spannend! Ich sehe, in Kreta gibt es so einiges zu entdecken. Was Griechenland betrifft kenne ich bisher nur Thassos – mal sehen was sich in Zukunft noch ergibt. Mein Traum wäre es ja, wie es früher oft üblich war, mit dem Auto runter zu fahren (meine Chefin schwärmt immer so davon) und Griechenland völlig stressfrei abseits der typischen Spots kennen zu lernen.

  • Liebe Barbara,
    Kreta sieht einfach wunderschön aus! Ich war leider noch nie in Griechenland, auch nicht auf dem Festland. Mein Mann möchte mit mir unbedingt mal die Inseln erkunden.
    Viele Grüße,
    Sanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.